. Besonders interessant deshalb, weil auch das widerspiegelt, was wir in unseren Dortmunder Praxen seit geraumer Zeit beobachten und auch praktizieren.">

Dr. Clemens Fricke & Dr. Ina Ritschel Kieferorthopäden Dortmund

News zur Kieferorthopädie Behandlung und zur Praxis DO-City und DO-Kirchhörde

News

"New Horizons": AAO 2014 zu neuen Horizonten in der Kieferorthopädie.

News

Die weltgrößte und älteste Kieferorthopäden-Organisation AAO American Association of Orthodontics lud 2014 nach News-Orleans LA ein. Roter Faden der sehr beachteten Jahrestagung: "(Neue) Horizonte in der Kieferorthopädie". Besonders interessant deshalb, weil auch das widerspiegelt, was wir in unseren Dortmunder Praxen seit geraumer Zeit beobachten und auch praktizieren.

So ging es in den zahlreichen Lectures um Vorteile der Digitalen Zahnkorrektur mit immer moderner werdenden Aligner-Systemen wie z. B. Invisalign, Invisalign Teen oder Clear Alignern. Diese Systeme setzen wir in unseren beiden Praxen für Kieferorthopädie im Zentrum und im Süden Dortmunds seit Jahren bei unseren jungen und erwachsenen Patientinnen und Patienten erfolgreich ein.

Zu den neuen digitalen Behandlungssystemen gehört auch unser Insigna Bracket System. Insignia Zahnkorrektur, das ist maßgeschneiderte digitale Kieferorthopädie. Die computer-gestützte Zahnkorrektur zeigt bereits vor dem Beginn der Behandlung, wie Ihr Lachen einmal aussieht!

Unter dem Thema "Extraction vs Nicht-Extraktions" wurden die Fortschritte in der Kieferorthopädie ohne Zähne Ziehen diskutiert. Die Zahnkorrektur ohne das Ziehen von gesunden, bleibenden Zähnen ist auch unsere Praxis-Philosophie. Wir setzen zu diesem Thema auf moderne, selbstligierende Bracketsysteme wie das Damon-System und haben diesem Thema sogar eine eigene Website www.ohne-ziehen.de gewidmet.

Ein weiteres, viel beachtetes Thema Digitale Bildgebung in der modernen Kieferorthopädie. Digitale 3D Scanner sind eine der revolutionierendsten Neuentwicklungen in der Kieferorthopädie, die in Diagnostik und Behandlung herkömmliche Abdrücke und Gipsmodelle ersetzen.

"Wir haben mit dem Lythos Scanner von Ormco und dem iTero Scanner von Invisalign gleich beide führende Geräte bei uns erfolgreich im Einsatz und der Vorteil für unsere jungen und erwachsenen Patientinnen und Patienten ist phänomenal," erklärt Dr. Fricke stolz.

Ein großer Vorteil z. B. Menschen, die die kalten Metalllöffel im Mund mit der klebrigen Silikon- oder Alginatmasse nicht gut aushalten können, mit denen normalerweise ein Zahnabdruck gemacht wird. Aber auch der gesamte Workflow der Zahnkorrektur wird vereinfacht.

Das gesamte Riesenprogramm der AAO Jahrestagung 2014 wurde abgerundet mit einer großen Industrieausstellung zur Kieferorthopädie und zahlreichen Info-Veranstaltungen und Schulungen für die Praxisteams.
...Wie jedes Jahr eine gelungene Sache!

Foto: © Lagoda/fotolia.com