Dr. Clemens Fricke & Dr. Ina Ritschel Kieferorthopäden Dortmund

News zur Kieferorthopädie Behandlung und zur Praxis DO-City und DO-Kirchhörde

News

Dr. Fricke & Dr. Ritschel beim Wiener Kongress zur 3D Kieferorthopädie

News

Vom 30.05. - 31.05.2014 fand in Wiens schöner und historischer Umgebung der Wiener Kongress zur 3D Kieferorthopädie statt. Dr. Fricke & Dr. Ritschel von der Kieferorthopädie Dortmund informierten sich hier von erster Hand bei den Entwicklern der kieferorthopädischen Diagnostik-Software OnyxCeph³™ und des Orthorobot Systems und trafen Dr. Silvia Silli und Erich Silli.

Die 3D-Behandlungs- und Apparaturplanung wird immer mehr zum Thema im Bereich der Digitalen Kieferorthopädie.

Dr. Fricke & Dr. Ritschel setzen schon seit geraumer Zeit auf die vielfältigen Vorzüge einer digitalen Behandlungsplanung und Optimierung in den beiden Dortmunder Kieferorthopädie Praxen in der City und Kirchhörde im Süden Dortmunds.

Die moderne Digitale Kieferorthopädie bringt erwiesener Maßen viele Vorteile für Patienten und Patientinnen als auch für die behandelnden Kieferorthopäden.

So werden beispielsweise Behandlungsabläufe vorher besser planbar und können an entscheidenden Stellen optimiert werden. Die Behandlungsapparaturen und Zahnspangen können präziser und einfacher gefertigt werden. Die gesamten Behandlungsabläufe können beschleunigt werden. Und am Ende steht immer dann das Lachen, dass sich die jungen oder erwachsenen Patientinnen und Patienten wünschen, wenn sie in die Praxis von Dr. Fricke oder Dr. Ritschel kommen.

OnyxCeph³™ befasst sich mit digitaler 3D Erfassung und digitalen Modellen, Vermessung und virtueller 3D Behandlungsplanung am Computer.

Die Orthorobot Labortechnik setzt dann die virtuelle Planung in individuelle Brackets und Drahtbögen um. Es können anschließend indirekte Klebeverfahren eingesetzt werden, die das Einsetzen der Brackets schneller und einfacher sowie für die Patienten angenehmer machen.