Dr. Clemens Fricke & Dr. Ina Ritschel Kieferorthopäden Dortmund

News zur Kieferorthopädie Behandlung und zur Praxis DO-City und DO-Kirchhörde

CMD-Westfalen e.V. lud zur Jahreshaupt­versamm­lung der Arbeits­gemeinschaft westfälischer Ärzte & Therapeuten ein

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft CMD-Westfalen trafen sich am Donnerstag, den 22. November 2018, im Rahmen der Jahreshauptversammlung. Bei diesem Treffen ging es auch darum, wieder medizinische Informationen auszutauschen und die Zusammenarbeit im Ärzte- und Therapeuten-Netzwerk weiter zu optimieren und voranzubringen.

Die CMD (Craniomandibuläre Dysfunktion Syndrom) ist eine der häufigsten Erkrankungen innerhalb der Medizin. Dabei handelt es sich um eine Funktionsstörung des Kauorgans. Weltweit erkranken 2-3 Prozent der Bevölkerung jährlich an CMD. Alleine in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind mehr als 100.000 Menschen jedes Jahr betroffen.

Die Arbeitsgemeinschaft westfälischer Ärzte & Therapeuten zur Behandlung Cranio-Mandibulärer Dysfunktion CMD, bestehend aus Zahnärzten, Kieferorthopäden, Krankengymnasten, Physiotherapeuten und Orthopäden haben es sich zur Aufgabe gemacht, sich gegenseitig zu informieren, zu unterstützen und für Ihre Patienten/Innen die richtige Diagnose zu stellen. Zu diesem Zwecke arbeiten sie eng in einem Netzwerk zusammen und treffen sich regelmäßig, um Ihre erabeiteten medizinische Informationen und Erfahrungen auszutauschen.

"Das war wiedermal ein Abend, der zur Ermutigung und Weiterarbeit beitrug," so Geschäftsführer Dr. Clemens Fricke aus der Kieferorthopädie Dortmund.

Foto: v. l. Physiotherapeutin Verena Dönnig Wagner, Hals-Nasen-Ohrenspezialist Dr. Barbara Spill-Doleschal, Kieferorthopäde Dr. Clemens Fricke, Zahnarzt Uwe Fischer und Orthopäde Dr. Kai Förster.

Zurück zu Alle News