Dr. Clemens Fricke & Dr. Ina Ritschel Kieferorthopäden Dortmund

Feste Zahnspangen

z. B. fast unsichtbar, selbstligierend oder klassisch.

Feste Zahnspangen

Spangen für ein Hollywood-Lächeln!

Die feste Zahnspange ist wohl die in Deutschland beliebteste und am häufigsten eingesetzte Zahnspange. In manchen Fällen lassen sich bestimmte Zahnfehlstellungen nur mit einer festsitzenden Zahnspange behandeln.

Mit einer festen Zahnspange kann man die Zähne sehr präzise bewegen: Auf die Zähne werden kleine Metall- oder Keramik-Plättchen (Brackets) geklebt. In diese Brackets ist ein kleiner Schlitz eingearbeitet, in den ein Metallbogen eingelegt wird. Die Brackets sind sozusagen der „Haltegriffe“ für den Drahtbogen. Der Drahtbogen führt die eigentliche Bewegung der Zähne zur richtigen Position durch.

Unsere Brackettypen im Überblick:

Der Brackettyp und die Befestigung der Bögen an den Brackets spielt eine entscheidende Rolle für die Präzision und die Dauer einer Zahnkorrektur. Wir unterscheiden grundsätzlich 4 Brackettypen:

  • Metallbrackets

    Metallbrackets sind auch heute noch die Standardversorgung in der Kieferorthopädie. Sichtbares Merkmal: Man sieht den metallenen Glanz und die Befestigung der Bögen wird meist mit (farbigen) Gummis vorgenommen.
  • Keramikbrackets

    Diese Brackets bestehen aus kristallklarer, transparent durchscheinender Keramik und sind deshalb fast unsichtbar. Sie werden meist gewählt, wenn die feste Zahnspange "unsichtbar" sein soll, z. B. in der Erwachsenen- oder Business-Zahnkorrektur. Mittlerweile gibt es Keramikbrackets auch schon mit den Vorteilen selbstligierender Brackets (z. B. Damon-Clear).
  • Selbstligierende Brackets (ggf. auch aus Keramik)

    Sie korrigieren schneller und sanfter die Zähne. Wichtiger Vorteil: Das System selbst schafft den nötigen Platz für die Eingliederung außen stehender Zähne. Zähne-Ziehen kann meist vermieden werden (s. u.).
  • Lingualbrackets (z. B. Incognito o. Orthorobot)

    Die Brackets werden individuell angefertigt und unsichtbar an der Innenseite der Zähne angebracht. Eine High-Tech Lösung, wenn man die Zahnkorrektur nicht sehen soll.
feste Zahnspangen

Weitere Vorteile bei den verschiedenen Bracketsystemen:

Die einzelnen Bracketsysteme weisen alle verschiedene einzelne Eigenschaften oder Vorteile auf, die Sie bei der Wahl Ihrer Zahnspange unbedingt im Auge behalten sollten. Deshalb beraten wir Sie gerne ausführlich zu den Vor- oder Nachteilen der jeweiligen Zahnspange und wählen am Ende mit Ihnen zusammen Ihre Wunschzahnspange. Lernen Sie hier weitere wichtige Eigenschaften kennen:
  • Sanfte selbstligierende Brackets

    Sie sorgen für eine schnelle und sanfte Zahnkorrektur. Ein besonderer Grund dafür: Der Bogen ist nicht mit einem strammen Gummi am Bracket befestigt, sondern mit einer kleinen Klappe, die dem Bogen viel Freiraum und damit besondere Fähigkeiten verleihen.
  • Mehr lesen
  • Kleine Brackets - Besonders hygienisch

    Kleine, rundliche Brackets sind besser für eine bestmögliche Zahnhygiene während der Zahnkorrektur geeignet als eckige, größere Brackets, da sie sich leichter "rundum" reinigen lassen..
  • Mehr lesen
  • Zeitersparnis für eine zügige Behandlung

    Selbstligierende Bracketsysteme wie z. B. das Damon-Bracketsystem führen schneller zu Ihrem Behandlungsziel. Ein weiterer Vorteil: Das Ziehen von bleibenden, gesunden Zähnen aus Platzgründen kann in den meisten Fällen vermieden werden.
  • Mehr lesen
  • 3-D Technologie bei einigen Systemen einsetzbar

    Zur Optimierung und Behandlungsplanung kommt teilweise eine 3-D Software zum Einsatz. Ein Digitaler Scanner statt Silikon- und Gipsabdruck beschleunigt die Behandlung ebenso und ist für die Patienten/Innen wesentlich angenehmer.
  • Mehr lesen
  • Computerdemo - Vorher sehen ...

    ...wie Ihr schönes Lachen einmal aussehen wird. Dies ermöglicht der Einsatz von Digitaler Kieferorthopädie zur 3-D Behandlungsplanung und Optimierung z. B. bei INSIGNIA.
  • Mehr lesen

Die wichtigsten Bracketsysteme in der Kieferorthopädie Dortmund.

Keramikbrackets

Keramikbrackets

Diese Brackets sind aus weißer, translucenter Keramik angefertigt und deshalb praktisch unsichtbar. Farblich unterscheiden sie sich kaum vom Erscheinungsbild Ihrer Zähne und werden somit nicht (als störend) wahrgenommen.

So werden Keramikbrackets oft auch von Erwachsenen für ihre unauffällige Zahnkorrektur ausgewählt.

Der Tragekomfort einer Keramikzahnspange ist besonders hoch, da Sie auch während Ihrer Zahnkorrektur kosmetisch/ästhetisch gut aussehen. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie schon die Zeit Ihrer Zahnspange und freuen Sie sich auf das schöne Endergebnis: Sie können sicher sein, dass wir mit Keramikbrackets Ihre Zähne effektiv und optimal korrigieren.

Keramikbrackets weisen außerdem ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis auf.

Damon-System

Selbstligierende Brackets

In unseren Dortmunder Praxen setzen wir seit Jahren auf das selbstligierende Damon-Bracketsystem. Es ermöglicht, Zahnbewegungen mit kleinen Kräften und geringsten Reibungen durchzuführen.

Selbstligierende Brackets bieten durch intelligente Technik deutlich mehr Behandlungskomfort als herkömmliche Brackets. Während letztere zum Halten der Bögen Gummis benutzen, die eine hohe Reibung und Druck erzeugen, basiert die Damon Methode auf einem besonderen High-Tech-Schiebemechanismus, bei dem elastisches und metallenes Verbindungsmaterial völlig unnötig wird.

Ein weiterer Vorteil: Das System selbst schafft den nötigen Platz für die Eingliederung außen stehender Zähne. Dadurch kann das auch heute immer noch weit verbreitete Ziehen von gesunden, bleibenden Zähnen aus Platzgründen in den meisten Fällen vermieden werden.

Lingualbehandlung

Lingual Brackets

Lingualbrackets sind von aussen gänzlich unsichtbar. Bei der Lingualtechnik (lingual = zungenseitig) werden die Brackets auf der Innenseite Ihrer Zähne befestigt. Mit dieser Methode wird es möglich, auch bei extremen Fehlstellungen ein sichtbar strahlendes Lächeln auf unsichtbarem Wege zu erreichen.

Da man keine störenden Drähte und Apparaturen sieht, bleibt die Zahnkorrektur ein ganz persönliches Geheimnis. Die innenliegende Klammer wird für jeden Patienten individuell hergestellt.

Lingualtechnik ist daher neben transparenten Alignerschienen auch die erste Wahl bei Erwachsenen- und Business-Zahnkorrekturen.

Spangen in aller Munde!

Heutzutage sind feste Zahnspangen etwas ganz normales.
Ca. 40 % aller Kinder werden in ihrer Schulzeit kieferorthopädisch behandelt.

Das sagen andere Patienten/Innen:

"Super Kieferorthopäde mit internationalen Behandlungsmethoden & Speziallösungen

Top Typ, Top Beratung, Top Arbeit! Einfach 1+++! Habe eine schwere Kieferkorrektur (inkl. OP) vorgenommen und eine "unsichtbare", "mobile" Zahnspange (Invisalign) zur Vorbereitung erhalten. Sensationell....keine Schmerzen....keine optische Einschränkung....und eine super Betreuung!"

Bewertung vom 12.06.2015

"Junger, sehr freundlicher Behandler. Ich habe mich …

… sehr gut aufgehoben gefühlt, wurde ausführlich über meine Behandlung aufgeklärt und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden."

Bewertung vom 21.03.2013

"Freundlich, nett

Endlich, meine Rettung ! Doktor Fricke hat zum Glück meine Behandlung übernommen ! Jetzt bekomme ich gerade Zähne !"

Bewertung vom 04.11.2014

Vereinbaren Sie Ihren ersten Beratungstermin!

Dr. Fricke & Ritschel Termin machen

Vereinbaren Sie
Ihren
persönlichen
Beratungstermin:

Telefon:
0231
22 24 08 10