Dr. Clemens Fricke & Dr. Ina Ritschel Kieferorthopäden Dortmund

Wir behandeln mit

Invisalign-Teen

DEINE Zahnfehlstellung!

Was kann eine Invisalign Behandlung für DICH tun?

Invisalign eignet sich für zahlreiche Zahnfehlstellungen wie schief- und engstehende Zähne sowie Lückenstand. So eignet sich eine Invisalignbehandlung auch für komplizierte Fälle wie einen Überbiss, einen Unterbiss und sogar einen Kreuzbiss.

Für ein souveränes Lächeln und ein höheres Selbstwertgefühl

Ein souveränes Lächeln und ein höheres Selbstwertgefühl sind nicht die einzigen Vorteile, die Ihnen eine Behandlung mit Invisalign bieten kann. Auch Ihre Mundgesundheit kann davon profitieren. Informieren Sie sich, bei welchen Fehlstellungen wir Ihnen mit einer Invisalign Behandlung helfen können.

Invisalign Fehlstellungen

Was kann eine Invisalign Behandlung für mich tun?

Lückenstand

Bei Lücken zwischen den Zähnen

Bei Lücken zwischen den Zähnen ist in der Regel zu viel Platz in Ihrem Kiefer. Mögliche Ursachen sind kleine Zähne, ein ungewöhnliches Wachstum der Kieferknochen, eine erbliche Vorbelastung, fehlende Zähne und/oder eine Zungenprotrusion.

Mit Invisalign ist ein Lückenmanagement möglich. Dieses bedeutet, dass die Zähne so gerichtet werden, dass der Zahnarzt mit einem späteren kleinen invasiven prothetischen oder konservierenden Eingriff (Zahnverbreiterung) dem Patienten ein schönes Lächeln schenken kann, ohne alles überkronen zu müssen.

Überbiss

Bei einem Überbiss

Bei einem Überbiss liegen die oberen Zähne deutlich vor den unteren Zähnen. Dieser Fall wird meist durch erbliche Vorbelastung, durch unzureichende Mundhygiene oder durch übermäßige Entwicklung der Knochen verursacht, die die Zähne stützen.

Dieses Problem kann Erkrankungen oder Reizungen des Zahnfleischs und/oder eine Abnutzung der unteren Zähne verursachen und zu schmerzhaften Kiefer- und Kiefergelenksproblemen führen.

Je nach der Entstehung des Überbisses, distalisiert (distalisieren=nach hinten schieben) man die Zähne mit den Oberkieferschienen von Invisalign oder mesialisiert (mesialisieren=nach vorne schieben) die Zähne mit den Schienen. Außerdem kann man an den Schienen Gummis befestigen, die eine skelettale Wirkung haben. Die Zähne werden durch eine Umverlagerung der Kiefer zueinander in die richtige Verzahnung gebracht.

Engstand

Bei einem Engstand

Bei einem Engstand ist in Ihrem Kiefer nicht genügend Platz für alle Zähne. Invisalignschienen weiten die Kiefer transversal, so dass es zu einem Platzangebot in der Front kommt. Sollte sich dadurch der Engstand nicht auflösen, wird zwischen den Zähnen “gestrippt”. Dieses bedeutet, dass der Kontaktpunkt der Zahne durch behutsames Beschleifen des Schmelzes mit abgestimmten Diamantstreifen flächiger wird. Dadurch können die Zähne zusammenrücken und der Kieferorthopäde gewinnt Platz, mit dem der Engstand zwischen den Zähnen behoben werden kann.

Kreuzbiss

Bei einem Kreuzbiss

Kreuzbisse lassen sich mit Invisalign in der Regel gut überstellen, da die eingesetzten Schienen bereits eine dafür notwendige Bisssperrung verursachen. Damit sollte die Überstellung gelingen. Bei zu starken Torquebewegungen (Kippen der Zahnkronen) ist der Erfolg der Überstellung aber schwierig.

Progenie

Bei einer Progenie

Progeniefälle werden meist kombiniert, d.h. kieferorthopädisch und kieferchirurgisch gemeinsam behandelt. Die Invisalignschienen formen die Zahnbögen aus, die Überstellung der Zähne erfolgt aber im wesentlichen durch eine chirurgische Verlagerung des Oberkiefers und des Unterkiefers zueinander. Nach der Operation erfolgt eine eventuell anfallende Restkorrektur des Bisses mit einem zusätzlichen, neu anzufertigen Schienensatz. Mit diesem sogenannten Refinement oder einer midcourse Korrektur ( = ein weiterer Schienensatz nach einem erneuten Abdruck) wird die Behandlung dann abgeschlossen.

Weitere Informationen zur Invisalign Teen Zahnspange:

Ganzheitliche Kieferorthopädie Dortmund · Dr. Fricke & Dr. Ritschel · Tel.: +49 (0)231 - 22 24 08 10 Tel.: +49 (0)231 - 22 24 08 10